Die Allgemeine Krankengymnastik …

... eine aktive und umfassende Behandlungsform Ihrer Beschwerden.

Schädigungen durch verkürzte Muskelgruppen und Ungleichgewichte in der Muskulatur (muskuläre Dysbalancen) verursachen häufig erhebliche Schmerzen. Die Schäden die sich dadurch bilden, können nur durch eine gezielte Kräftigung der Muskulatur behoben werden. Krankmachende Bewegungsabläufe des Alltags sollen durch punktuelle, regelmäßige und effektive Kräftigungsübungen der Muskulatur behandelt werden.

Und wer am Ball bleibt der kann mit gezielten Übungen langfristig sogar schmerzfrei bleiben. Als Physiotherapeuten sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner wenn es um die Behandlung und Prävention Ihrer Beschwerden geht. Wir beraten Sie individuell und umfassend – fragen Sie uns.

Allgemeine Krankengymnastik

Mit unserem kompetenten Therapeutenteam behandeln wir das  große Anwendungsgebiet der Physiotherapie – informieren Sie sich hier!

Orthopädie, Chirurgie:
•u.a. Behandlung nach Bandscheibenvorfällen
•Wirbelsäulen- und Rückenbeschwerden
•Skoliosetherapie
•Hand- und Fußchirurgie
•Unfallchirurgie

Neurologie:
•u.a. Behandlung nach Schlaganfällen
•Allgemeine Mobilisationstherapie

Das Bobath – Konzept:
Form der Krankengymnastik bei speziellen Einschränkungen des zentralen Nervensystems (ZNS) oder anderer neurologischer und/oder neuromuskulärer Erkrankungen.

Behandlung in ganzheitlicher Form auch für Patienten mit
•sensomotorischen Auffälligkeiten
•kognitiven Beeinträchtigungen

Die Beckenbodenschule:
Durch körperliches Training wird die Kontrolle über Blase und Darm verbessert. Behandlungsform rund um den Beckenboden

•Inkontinenz, Blasenentzündung, Beckenbodendysfunktion
•Wechseljahresbeschwerden, hormonelle Veränderungen
•vor- und nach Operationen des Bauches
•Geburtsvorbereitung, Rückbildungsgymnastik

Tinnitus, Schwindel, Migräne
Das gemeinsame Auftreten dieser Beschwerden wird oftmals durch Veränderungen an der Halswirbelsäule hervorgerufen. Bei der Therapie wird unter anderem mit speziellen Griffen an der Beweglichkeit der Halswirbelsäule gearbeitet.

Manuelle Therapie

Behandlung reversibler Funktionseinschränkungen

•Gelenke, Muskeln, Bandapparat
•Mobilisierende Handgrifftechniken fördern Beweglichkeit und Gelenkspiel
•Anwendung an Extremitäten und Wirbelsäule
•Schmerzen können dadurch spürbar reduziert werden

Traktionsbehandlung/Schlingentisch

Therapieform zur Entlastung des Körpers mittels Stoffschlingen

•Behandlung erfolgt auf Wirbelsäule, Becken, Knie, Hüftgelenk, Schulter
•Behandlung zahlreicher Erkrankungen oder Störungen des Bewegungsapparates
•Gezielte Entlastung komprimierter Nervenwurzeln und festsitzenden Gelenkstrukturen
•Positive Auswirkung auf Schmerz und Beweglichkeit

Kiefergelenksbehandlung

Cranio-mandibuläre Dysfunktion (CMD) von Muskel- oder Gelenkfunktion innerhalb des Kauapparates.

Symptome dafür sind häufig:
•nächtliches Zähneknirschen oder Knackgeräusche
•Kiefer- und Kiefergelenkschmerzen
•Kopf- und Nackenschmerzen - oft auch Tinnitus
•Therapie mit Hilfe Osteopathischer Techniken.

Manuelle Lymphdrainage

Behandlungsform der physikalischen Therapie

•Ödem und Entstauungstherapie
•Bei Schwellungen an Armen und Beinen
•Sanfte, rhythmische und kreisende Handgriffe
•Regt den Lymphabfluss an
•Empfehlung: parallel zur Krankengymnastik

Wärmepackung – Fango

Anwendung mit heißem Mineralschlamm, kann als Bad, Packung oder Umschlag angewendet werden

•beruhigt und entspannt
•steigert Stoffwechselprozesse und die Durchblutung
•löst Verspannungen
•hilft bei Rückenschmerzen

Heißluft - Heiße Rolle - Kälte- und Eisbehandlung

Eine Therapiemethode die auf die positive Wirkung von Kälte und Wärme bei schmerzhaften Erkrankungen setzt.

Heißluft:
Spezielle Wärmetherapie mittels Rotlichtlampen zur Muskellockerung und Schmerzlinderung

Heiße Rolle:
Speziell gerollte Tücher die mit heißem Wasser getränkt sind, werden gleichmäßig auf die Haut getupft und/oder gerollt.
•intensiviert die Durchblutung
•wirkt schmerzlindernd und reflektorisch auf die inneren Organe

Kälte- und Eisbehandlung:
Behandlung mit z.B. tiefgekühlten Eis/-Gelbeuteln oder Lollys.
Anwendungsgebiete sind dabei die Bereiche von
• Schwellungen kurz nach der Verletzung
•Verstauchungen oder Prellungen

Medizinische Massagen

Werden in aller Regel auf ärztliche Verordnung bei Beeinträchtigung der Muskulatur und bei Schmerzen im Bewegungsablauf angewandt

•löst Verspannungen und Verhärtungen
•normale Bewegungsabläufe des Alltags werden wieder hergestellt
•der Gesundheitszustand wird positiv beeinflusst

 

 

>Gesundheitspflege >Leistungsspektrum